Stellungen für Frauen


Hier sind Vorschläge aufgelistet, die das Masturbieren abwechslungsreicher und/oder interessanter machen können. Probiert doch einfach mal was Neues aus...
Wer weitere Stellungen kennt, kann sie gerne per Mail schicken oder im Forum posten. Dann werden sie ggf. in diese Liste aufgenommen.


Auf dem Rücken

Auf dem Rücken

#01 Auf dem Rücken
Die wohl am einfachsten auszuführende Form der Selbstbefriedigung. Lege dich auf den Rücken und beginne, dich zu streicheln, wo es dir gefällt. Das kann z.B. am Busen sein, am Bauch, an den Beinen oder überall anders am Körper. Sobald dir danach ist, nähere dich mit deinen Fingern der Vagina und streichle dich dort, wie es dir beliebt. Ob du dich nur dem Kitzler widmest, Finger in die Scheide einführst etc. bleibt natürlich dir allein überlassen.

Auf dem Bauch

Auf dem Bauch

#02 Auf dem Bauch
Von "Claudi" kommt diese und die folgende Stellung.
Ebenfalls schön ist es, wenn du es dir im Bett auf dem Bauch liegend gemütlich machst. Mit den Händen gehst du unter den Körper und legst dir je nach Gefallen noch ein Kissen unter den Schamhügel. Nun kannst du dich mit den Händen streicheln, wie es dir gefällt.
Variation: Die Verwendung eines Dildos (Werbung) oder andere Spielzeuge können für Abwechslung sorgen.

Angezogene Beine

Angezogene Beine

#03 Angezogene Beine
Lege dich dafür auf die Seite. Wenn du die Beine anziehst, kannst du dich am Besten mit dem Daumen hervorrangend befriedigen.

Beate Uhse - Dessous


Die Badewanne

Die Badewanne

#04 Die Badewanne
Eine schöne Abwechslung kann - soweit vorhanden - eine Badewanne sein. Schon beim Einlassen des Wassers kannst du dich, bei entsprechender Bauart der Badewanne, so positionieren, dass das Wasser auf deine Klitoris läuft. Fange vorsichtig an und erhöhe den Druck des Wassers erst bzw. nur, wenn es dir gefällt.
Mit Hilfe deiner Finger kannst du den Strahl variieren. So kann z.B. ein starker Strahl, wenn du die Finger direkt darunter hältst, zu einem "weichen" Sprühen werden.
Auch wenn bereits Wasser eingelassen ist, kannst du weiter mit dem Wasser experimentieren. Beispielsweise kann der Duschkopf unter Wasser zu einer äußerst angenehmen Massage werden.
Bei allem, was du hier ausprobierst, achte darauf, den Wasserstrahl nicht direkt in die Vagina zu leiten, da dies unter Umständen gefährlich sein kann.

Die Dusche

Die Dusche

#05 In der Dusche
Eigentlich eine Variation zur Badewanne. Hier kannst du dich mit dem Duschstrahl sowohl im Stehen als auch im Sitzen befriedigen. Ganz, wie es dir gefällt.
Als sehr schön empfindest du es vielleicht, wenn du beim Duschkopf einen extra Massage-Strahl einstellen kannst. Jedoch gilt auch hier, dass du am besten erst "leicht" anfängst und dann Strahl dann je nach Gefühl stärker werden lässt. Und auch hier solltest du den Strahl nicht direkt in die Vagina leiten.

Der Whirlpool

Der Whirlpool

#06 Der Whirlpool
Nur wenige werden die Möglichkeit haben, einen Whirlpool nutzen zu können. Falls du aber zu den glücklichen Whirlpool-Besitzern gehörst, solltest du dir diese Möglichkeit nicht entgehen lassen.
Positioniere dich anfangs so, dass deine Vagina recht weit von den Düsen entfernt ist. Näher dich ihnen langsam bis auf die Distanz, bei der dir der Druck am besten gefällt.
Sei dabei vorsichtig, da der Druck der Düsen höher ist, als der aus einem Duschkopf oder der Einlass der Badewanne.

Vibratoren und Dildos

Vibratoren und Dildos

#07 Vibratoren (Werbung) / Dildos (Werbung)
a) Du kannst mit der Spitze eines Dildos (Werbung) oder Vibrator (Werbung) deine Klitoris reiben. Kreise den Dildo rund um den Kitzler, übe verschieden starken Druck aus, bewege ihn auf und ab - je nach Lustempfinden. Größerer Druck sorgt in den meisten Fällen für einen schnelleren Orgasmus. Geringerer Druck lässt den Orgasmus länger hinauszögern, ihn aber um so intensiver herbeiführen.
b) Ein Dildo oder Vibrator kann natürlich auch vaginal eingesetzt werden, sprich in die Vagina eingeführt werden. Da jede Frau anders empfindet, wird dir keine andere Wahl bleiben, als auszuprobieren, welche Größe und Form dir gefällt, wie tief die Stöße sein müssen, damit es sich am besten anfühlt und welche Kombinationen (Klitoris mit dem Dildo reiben; Streicheln mit der Hand etc.) dir die schönsten Gefühle bereiten.
c) Manche Frauen mögen es, einen so genannten Doppeldildo zu verwenden. Er besteht aus einem "normalen" Dildo, der in die Vagina eingeführt wird und zusätzlich mit einem kleineren Dildo, der gleichzeitig in den Anus eingeführt werden kann.

Füße zusammen

Füße zusammen

#08 Füße zusammen
Diese Stellung schickte "Misery" an diese Seite: Setze dich mit gespreitzten Beinen an die Wand. Dabei spannst du das Becken an und drückst die Fußsohlen aneinander. Jetzt kannst du die Klitoris massieren oder eine der anderen Grifftechniken anwenden und dich bis zum Höhepunkt schaukeln. Die Einsenderin verspricht ein "seeeehr intensives Gefühl" :)

Po raus

Po raus

#09 Po raus
Wieder ein paar Tipps von LayaYana in Folge: Lehn dich über einen Tisch und strecke den Po weit raus, spreize ruhig leicht die Beine, dann kannst du alles besser erreichen. Nun kannst du dich von vorne oder auch von hinten stimulieren.
Variation: Press die Beine fest zusammen, Stimulation ist dadurch etwas schwieriger, aber das Gefühl wird intensiviert.

Beine nach außen

Beine nach außen

#10 Beine nach außen
Setz dich hin und winkel die Beine nach außen hin an. Dadurch liegt der Kitzler wunderbar frei und die leichte Anspannung verstärkt das Gefühl. Danke an LayaYana.

Solo Hündchen

Solo Hündchen

#11 Solo Hündchen
LayaYana sagt: Knie dich so hin, als ob du dich von hinten nehmen lassen würdest. Wenn du dich dabei auf deinen Schultern abstützt hast du beide Hände frei, so kannst du dich gleichzeitig vaginal und die Klitoris stimulieren.

Bein hoch

Bein hoch

#12 Bein hoch
Und wieder einmal von LayaYana (vielen Dank!): Stell ein Bein hoch, entweder auf den Badewannenrand oder einen Stuhl. Wenn dir das gegen Ende zu anstrengend wird, kannst du dich auch irgendwo anlehnen. Kann man auch super unter einem Rock machen.














 
   © 2004-2017 schoener-onanieren.de --- letzte Aktualisierung: 29.07.2017